Ingka Centres bietet Zonen, wo die vielen Menschen einander begegnen.

Wir befinden uns auf einer Reise,
um eine neue Art von Meeting
Place (Begegnungszone) zu schaffen

Die Neuerfindung der Idee eines Meeting Places

Heute wird viel darüber geredet, wie sich die Welt verändert und wie der Einzelhandel sich an die neuen Trends anpassen muss, um zu überleben. In unserem Markt ist die Idee des „Meeting Places“ ein viel diskutiertes Thema – aber das Konzept ist nicht wirklich neu.

Wie viele andere sind auch wir überzeugt davon, dass wir für die Zukunft unserer Räume einen völlig neuen Ansatz benötigen. Wir müssen das herkömmliche Konzept der „Einkaufszentren“ und „Fachmarktzentren“ hinter uns lassen.

Wir schlagen eine andere Interpretation des Konzepts „Meeting Place“ vor: Unsere eigene, einzigartige Art, Räume zu schaffen, in denen jeder Mensch findet, was er benötigt und sich zudem weiterentwickelt, etwas lernt, Kontakte schließt, andere Menschen trifft und Spaß hat.

Bei unserer Interpretation von Meeting Place, in die wir auch die lokalen Gemeinden, Behörden und unsere Partner einbeziehen, setzen wir bei den vielen Menschen an – denn sie sind nicht einfach Konsumenten, sondern sie verändern die Welt.

Unsere Geschäftsidee

Zusammen mit IKEA und anderen Partnern schaffen wir gemeinsam virtuelle und reale Meeting Places, an denen sich die vielen Menschen begegnen können. Dort finden sie, was sie benötigen, und treten mit ihrer Gemeinschaft und der Welt in Verbindung.

Die Zusammenarbeit zwischen unseren Partnern und Mitarbeitern ist eine Möglichkeit, Meeting Places für die vielen Menschen zu schaffen.

Wir schaffen unsere Zukunft. Gemeinsam.

Manchmal liegt ein weiter Weg zwischen der ersten Erfindung eines neuen Konzepts und dessen Umsetzung in die Praxis. Wir glauben jedoch, dass wir eine Methode gefunden haben, Entwicklungen auf gute Weise – und auch schnell – in Gang zu setzen.

Gruppen bieten Stärke und Sicherheit. Warum unsere Zukunft also nicht gemeinsam gestalten? Stell dir nur die Möglichkeiten vor: Tausende Ideen, starke Ressourcen und viele Menschen, die jeden Tag gemeinsam daran arbeiten, neue und innovative Initiativen für sich selbst und die Menschen um sie herum zu entwickeln.

Gemeinsames Gestalten bedeutet für uns, zusammen mit IKEA Retail, unseren Partnern, den lokalen Gemeinden und den vielen Menschen kreativ zu werden und unsere Kräfte zu bündeln, um die Träume aller wahr werden zu lassen und Meeting Places zu schaffen, an denen sich jeder wohl fühlt.


Unsere Geschichten gemeinschaftlichen Schaffens

Einer der Chefköche des Algarve Chefkoch-Erlebnisses bereitet ein Gericht an einer Kochstelle zu.

Wo die vielen Aromen zusammentreffen

Im MAR Shopping in Loulé (Portugal) entfalten die mit vier ausgezeichneten Chefkochs ein Aromafeuerwerk aus Gerichten der Haute Cuisine – und zwar zu Preisen, die petit bleiben.

Das LIVAT Wuxi Shopping Centre in China, Gründer der Volunteer-League-Initiative.

„Sich um unsere Senioren zu kümmern ist wichtig für unsere Zukunft.“

Mitarbeiter/innen und Mieter/innen des LIVAT Centre Wuxi (China) kamen zusammen, um Liebe und Wärme in einem örtlichen Seniorenpflegeheim zu verbreiten.

Der Campus RÍO ist eine Idee des RÌO Shopping Centres, mit Sitz in Valladolid, Spanien.

Vom Arbeitsplatz zu einem großartigen Tätigkeitsumfeld

Wie verwandelt man einen Arbeitsplatz in einen Ort, der an den Bedürfnissen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ausgerichtet ist? Unser Team im RÍO Shopping Centre in Valladolid (Spanien) testete eine einfache Methode, um es herauszufinden.

Bei Ingka Centres sorgen wir uns um die Menschen und unseren Planeten.

Besser für den Planeten, besser für die Menschen

Wir erleben es alle täglich: Das Klima verändert sich und damit auch unser Planet. Ressourcen sind knapper als je zuvor und müssen auf viel mehr Menschen verteilt werden. Es gibt daher viele, die auf der Suche nach neuen Möglichkeiten oder sogar nach einem neuen „Zuhause“ sind.

Wir können eine Menge dazu beitragen. Anstatt zu bekämpfen, was andere als Problem sehen, möchten wir diese Umstände als Herausforderung, als Innovationstreiber und als Gründe für die Weiterentwicklung unseres Geschäfts begrüßen.

Es geht immer darum, die Erfüllung unserer Versprechen gegenüber den vielen Menschen und den Schutz der Ressourcen unseres Planeten in ein Gleichgewicht zu bringen. Wir möchten diese Ausgewogenheit durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Mietern, den lokalen Gemeinden und unseren Stakeholdern erreichen, wobei wir den Bedarf jedes individuellen Meeting Places in den Fokus rücken.

Aus diesem Grund haben wir gemeinsam mit der Ingka Group eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt, nach der unsere Meeting Places bis 2030 noch stärker „People and Planet Positive“ sein werden.

Denn wenn es dem Planeten gut geht, geht es auch den vielen Menschen gut.

Ziele und Vorgaben von Ingka Centres People and Planet Positive:

  • Verringerung der Treibhausgasemissionen um 80 % bis 2030
  • BREEAM- oder LEED-Zertifizierung aller vorhandenen Meeting Places
  • Umstellung auf Heizung und Klimatisierung mit erneuerbaren Energiequellen bis 2020
  • Energiebeschaffung aus erneuerbaren Energiequellen - angestrebt werden 100 % bis 2025
  • Zusammenarbeit mit Mietern und anderen Partnern zur Förderung von Produkten und Dienstleistungen, die zur Kreislaufwirtschaft beitragen
  • Erreichen und Aufrechterhalten einer vollständigen Einhaltung des IKEA Verhaltenskodex für Lieferanten von Produkten, Materialien und Dienstleistungen an IKEA (IWAY), zur Verbesserung der sozialen, ökologischen und Arbeitsbedingungen aller Menschen, die Dienste am Standort und außerhalb des Standortes erbringen.
  • Sicherstellen, dass die Anforderungen unserer eigenen betrieblichen Abläufe den Anforderungen unserer Lieferanten entsprechen oder diese übertreffen.
  • Umsetzung solider Prozesse für gesellschaftliches Engagement im Rahmen aller Expansionsplanungen und -projekte.